Frau hilft Frau

In der Region StarnbergAmmersee setzen wir uns seit Jahren für folgende lokale Projekte ein: Frauen helfen Frauen e.V.: Beratung und Unterstützung für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder | Lebenshilfe Starnberg e.V.: Unterstützung von Müttern mehrfach behinderter Kinder mit der Ermöglichung eines Urlaubs zur eigenen Entlastung | Mutter-Kind-Haus Gilching e.V.: Unterstützung alleinerziehender Frauen und Schwangeren in persönlicher Notlage

Frauen helfen Frauen e.V.

Der Verein „Frauen helfen Frauen Starnberg“ wurde 1989 gegründet. In der Beratungsstelle Frauennotruf im Landkreis Starnberg finden Frauen, die von häuslicher und/oder sexualisierter Gewalt sowie Stalking betroffen sind, Unterstützung. Auch Angehörige, Bezugspersonen, Fachkräfte und künftig auch Kinder gewaltbetroffener Frauen können sich unter Telefon 08152/5720 Hilfe holen. Die Beratung ist vertraulich, kostenlos und auf Wunsch anonym. Die Interventionsstelle STA kooperiert mit den vier Polizeiinspektionen im Landkreis. Nach einem polizeilichen Einsatz wegen Häuslicher Gewalt können sich Betroffene dort pro-aktiv beraten lassen. Jede und jeden kann Gewalt treffen, unabhängig vom Alter, kultureller Herkunft, sozialem Umfeld und sexueller Orientierung. Holen Sie sich Unterstützung, falls Sie betroffen sind!

Mit der Spende des Zonta Club Fünf-Seen-Land finanziert der Verein zum einen die Außensprechstunden im Landkreis Starnberg. Die Beratungsstelle hat seit 31 Jahren ihren Sitz in Herrsching, mit den geplanten Außensprechstunden in Gauting, Gilching, Starnberg und Tutzing sollen nun weitere Standorte im Landkreis hinzukommen. Zum anderen wird die Spende verwendet, um kindgerechtes Material für die Beratung von Kindern und Jugendlichen, die in der Herkunftsfamilie Gewalt miterleben, anzuschaffen. Dieses neue Beratungsangebot soll Mütter und deren mitbetroffene Kinder unterstützen, den Gewaltkreislauf zu durchbrechen.

Der Verein will ein öffentliches Bewusstsein dafür schaffen, dass Gewalt gegen Frauen ein gesellschaftliches Problem ist und nicht die persönliche Angelegenheit von Betroffenen. Auf vielfältige Art setzt sich auch der Zonta Club Fünf-Seen-Land dafür ein, dass die Voraussetzungen für ein gewaltfreies Miteinander von Frauen und Männern geschaffen werden.

Weitere Informationen finden sie hier: www.frauenhelfenfrauen-sta.de

 

Spendenübergabe 2020

Seit 2013 unterstützt der Zonta Club Fünf-Seen-Land die Beratungsstelle Frauennotruf im Landkreis Starnberg. Am 1. Oktober 2020 überreichte Bettina Seiler einen symbolischen Scheck über 3.000€ an die beiden Vorständinnen Liesel Baumann und Ursel Wrede. Mit der Spende finanziert der Verein zum einen neue geplante Außensprechstunden im Landkreis Starnberg. Zum anderen wird die Spende verwendet, um kindgerechtes Material für die Beratung von Kindern und Jugendlichen, die in der Herkunftsfamilie Gewalt miterleben, anzuschaffen. Im Bild (v.l. hinten nach l. vorne): Cordula Trapp (Geschäftsführung FhF), Liesel Baumann (Vorstand FhF), Ursel Wrede (Vorstand FhF) sowie (v.r. hinten nach r. vorne): Heike Glöckner (Fachberaterin FhF), Barbara-Angelika Devin (Förderverein Zonta pro Women e.V.), Bettina Seiler (Förderverein Zonta pro Women e.V.)

2. Lebenshilfe Starnberg e.V.

Die Lebenshilfe Starnberg wurde 1971 als Elternvereinigung ins Leben gerufen mit dem Ziel, eine Schule mit Tagesstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung zu errichten. Heute hat die Lebenshilfe Starnberg 220 Mitarbeiter. 

Unter der Geschäftsführung von Edith Dieterle werden in 17 Einrichtungen und Diensten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, sowie Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten betreut. Die Betreuungsangebote erstrecken sich auf den gesamten Landkreis Starnberg. Von den Frühförderstellen in Gilching, Herrsching und Starnberg über die heilpädagogischen Tagesstätten in Starnberg, Breitbrunn, Andechs und Söcking bis zur Franziskus-Schule und den Wohnheimen, dem Ambulant Unterstützten Wohnen und dem Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen in Starnberg. 

Der Zonta Club Fünf-Seen-Land unterstützt seit 1999 insbesondere alleinerziehende Mütter mehrfach behinderter Kinder, die von der Lebenshilfe Starnberg betreut und gefördert werden. Mit regelmäßiger finanzieller Hilfeleistung ermöglicht der Club diesen Müttern einen Urlaub, eine kurzfristige Entlastung ihrer schweren Aufgabe, um wieder einmal durchatmen zu können.

Weitere Informationen finden sie hier

Spendenübergabe 2020

Am 16. September überreichte Dr. Christine Herrmann den symbolischen Scheck über 1.500€ an die Geschäftsführerin der Lebenshilfe Edith Dieterle. Im Bild (v.l.): Rita Enzinger (Zonta Fünf-Seen-Land), Dr. Christine Herrmann (Zonta Pro Women e.V.), Edith Dieterle (Geschäftsführerin Lebenshilfe Starnberg), Marlen Peix ((Zonta Fünf-Seen-Land) und Annette Werny (Referentin Öffentlichkeitsarbeit Lebenshilfe Starnberg)

3. Mutter-Kind-Haus Gilching

Im Mutter-Kind-Haus finden Frauen aus Gilching, Weßling und darüber hinaus aus dem ganzen Landkreis Starnberg mit ihrem/n Kind/ern oder Schwangere Aufnahme, die vorübergehend in eine persönliche Notlage geraten sind. Nicht immer kann von staatlicher Seite Unterstützung geleistet werden. Und hier hilft das Mutter-Kind-Haus in Gilching. Das Mutter-Kind-Haus besteht aus sechs kleinen Wohnungen, die von der Gemeinde Gilching angemietet und an die Mütter weitervermietet werden. Sie stehen den Frauen für maximal zwei Jahre zur Verfügung. In dieser Zeit bietet das Haus neben bezahlbarem Wohnraum den Frauen Beratung und Begleitung in Form von Gruppen- und Einzelgesprächen. Dadurch haben sie die Möglichkeit ihre veränderten Lebensverhältnisse zu ordnen und zu stabilisieren. Ziel ist es, den Müttern eine Brücke zurück in ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu bauen. Der Zonta Club Fünf-Seen-Land hilft finanziell bei der Unterstützung alleinerziehender Frauen und Schwangerer in persönlichen Notlagen. https://mutterkindhaus.jimdofree.com

Spendenübergabe 2020

Am 7. September 2020 übergab Dr. Christine Herrmann als Vertreterin unseres Clubs einen symbolischen Scheck über 1.500€ an die ehrenamtlich tätigen Vertreterinnen des Mutter-Kind-Hauses. Unterstützt werden mit dieser Spende alleinerziehende Mütter und Schwangere in persönlichen Notlagen. Im Bild (v.l.): Hr. Hartmann, Frau Scheufler, Frau Uelner (1.Vorsitzende) und Frau Botterer (Schatzmeisterin) seitens des Mutter-Kind-Hauses sowie Dr. Christine Herrmann, Rita Enzinger und Linde Spiegel  Zonta Club Fünf-Seen-Land.

Spendenübergabe 2019

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesen zu.

/homepages/44/d706471426/htdocs/zonta5sl/wp-includes/link-template.php on line 389

Warning: Attempt to read property "ID" on null in /homepages/44/d706471426/htdocs/zonta5sl/wp-includes/link-template.php on line 404
https://zonta-fuenfseenland.de/frauen-unterstuetzen-frauen/" style="color: #000000;" target="_blank"> Datenschutzerklärung